finteo.de|Projektupdate - Ovation Events GmbH-Ovation Events

„St. Petersburg Festival-Ballett“ - Tanzen für den Frieden

In den beiden vergangenen Jahren sind pandemiebedingt fast alle Tanz- und Ballettkompanien lahmgelegt worden. Dadurch wurde der Großteil der Tanz- und Theatervorstellungen auf der ganzen Welt abgesagt, wovon die Ovation Events GmbH, auch bekannt als „St. Petersburg Festival-Ballett“, ebenfalls stark betroffen war. Dank guter Hygienekonzepte kann aber nun endlich wieder auf der Bühne getanzt werden. Die meisten Corona-Maßnahmen fallen weg und die Normalität kehrt langsam zurück.

Neben Corona gibt es zurzeit jedoch ein weiteres Thema, was die Medien dominiert, denn es herrscht Krieg in der Ukraine. Die Nato- und EU-Staaten beschlossen umfangreiche Sanktionen gegen Russland, Kulturinstitutionen in ganz Europa solidarisieren sich mit der Ukraine und immer mehr Auftritte von Sängern, Tänzern und Dirigenten aus Russland werden abgesagt.
Trotz aller Gefahren von Repressionen wird auch der Widerstand russischer Künstlerinnen und Künstler immer stärker.

Die Ovation Events GmbH hat sich auch klar gegen den Krieg in der Ukraine ausgesprochen, sich mit den Opfern des Krieges solidarisiert und dazu aufgerufen, den Krieg in der Ukraine zu beenden, wie die Ensembleleiterin und Geschäftsführerin Irena Veresh im Interview mit Euronews Anfang März sagte:

„Wir sind eine internationale Produktion, mit russischen, belarussischen, ungarischen, deutschen, lettischen und polnischen Mitgliedern. Wir kommen aus ganz Europa, sind eine Familie und gegen Krieg.“

Die Auftritte des St. Petersburger Festival-Balletts fangen daher seither mit einer Schweigeminute für die Opfer des Krieges und der ukrainischen Hymne an.

Copyright ©  euronews 2022 und St. Petersburger Festival-Ballett

Frau Veresh und ihr Ensemble „St. Petersburg Festival-Ballett“ treten bis Ende April in Frankreich auf, wo bereits seit Anfang des Jahres ca. 40 Vorstellungen gespielt wurden. Vom 6. bis zum 10. April finden 5 Aufführungen in einer der bekanntesten Musikhallen von Paris, Casino de Paris, statt und sind schon so gut wie ausgebucht.

Das finteo-Team wünscht Frau Veresh und ihren Künstlern weiterhin alles Gute und viel Kraft in dieser schwierigen Zeit.

Profil Thomas
Thomas Badet-Lowicki
Assistent der Geschäftsführung, finteo GmbH