Segelender Unternehmer erfährt von Crowdinvsetingnanzierung

Wie Crowdinvesting Unternehmen in Zeiten von Corona helfen kann

Die Corona-Krise ist nicht nur eine Belastung für das Gesundheitssystem, sondern hat auch einen negativen Einfluss auf die Wirtschaft. Millionen von Menschen sind in Kurzarbeit und zahlreiche Betriebe stehen kurz vor der Insolvenz. Es ist eine schwierige Zeit für viele Unternehmer und den erfolgreichen Ausbau von verschiedenen Geschäftsmodellen. Vor allem Freiberufler und kleinere und neue Geschäfte ringen derzeit mit ihren Ausgaben, weil sie nicht auf große Rücklagen zurückgreifen können.

Nicht jedem Unternehmen stehen die zugesagten staatlichen Unterstützungen in ausreichendem Umfang zu. Für Unternehmer*innen auf der Suche nach Kapital, kann Crowdinvesting jetzt die passende Lösung sein und für das benötigte Kapital sorgen.

Auf diesem Weg können Unternehmer*innen von externer Unterstützung profitieren und Ihr Geschäft erfolgreich in die Zukunft führen. Und auch für Anleger hat ein Crowdinvestment zahlreiche Vorteile. Zum Beispiel unterstützen diese mit ihrer Investition direkt von der Corona-Krise betroffene Unternehmen und profitieren zugleich von der Festverzinsung ihrer Anlage. Dies ist auch außerhalb der Corona-Krise ein positiver Effekt von Crowdinvesting und wird auch Demokratisierung der Geldanlage genannt.

Zitat Geschäftsführer Geng Jun Wu

Corona hat eine Welle der Solidarität ausgelöst

Die staatlichen Subventionen und großzügigen Hilfspakete richten sich in erster Linie an große Unternehmen. Die wirtschaftliche Existenz von lokalen Geschäften und kleinen Betrieben ist durch Corona deshalb besonders gefährdet.

Als Resultat zeigen sich viele Menschen solidarisch und bringen ihre Unterstützung in Form von Spenden über Crowdfunding-Portale zum Ausdruck. Diese Entwicklung kommt Unternehmer*innen jetzt zu Gute, da die ohnehin renditebewussten Anleger nun während einer solidarischen Welle auch vermehrt Unterstützung für betroffene Unternehmen anbieten möchten.

Solidarität Menschen helfen sich auf die Treppe

Der unkomplizierte Ablauf eines Crowdinvesting-Projektes und die schnelle Kommunikation geht dabei mit einem gewissen Nutzungskomfort für das Unternehmen einher. Crowdinvesting ist somit eine attraktive Alternative zu eher zeitaufwändigen Finanzierungsgesprächen bei Banken und eventuell unsicheren Staatshilfen. Aber auch komplementär zu einem Bankkredit können Unternehmer*innen ein Crowdfunding nutzen.

Weitere Vorteile eines Crowdfundings für Unternehmen sind zudem die hohe Flexibilität und Individualität. Dementsprechend machen sich Unternehmen durch Crowdinvesting verstärkt unabhängig von Banken und anderen klassischen Kreditmodellen.

Das Resultat sind dynamische Wachstumsprozesse und unbürokratischere Abläufe, die den Unternehmensaufbau zusätzlich erleichtern. Speziell für Unternehmen die aktuell keinen genügenden Zugang zu staatlichen Fördermitteln haben, kann Crowdinvesting eine attraktive Alternative darstellen.

Crowdinvesting als rentables Investitionsmodell für Anleger

Die Aktien zahlreicher DAX-Unternehmen befanden sich durch die Auswirkungen der Pandemie im Sturzflug, was hohe Wertverluste mit sich brachte. Crowdinvesting stellt hier eine interessante Alternative für die Geldanlage in Zeiten von Corona dar.

Beim klassischen Crowdfunding wird die Entwicklung von neuen Produkten oder Dienstleistungen unterstützt. Crowdinvesting ermöglicht hingegen die Mitfinanzierung eines aufstrebenden und bereits etablierten Unternehmens und bietet Investoren eine festverzinste Geldanlage.

Abhängig vom jeweiligen Geschäftsmodell und Wachstumsvorhaben des Unternehmens sowie der durch uns durchgeführten Risikoanalyse können unterschiedlich hohe Renditen erzielt werden. Demzufolge ist Crowdinvesting nicht nur ein wertvoller Gesellschaftsdienst in der Corona-Krise, sondern nach wie vor eine attraktive Anlageoption für Investoren.

Die große Auswahl an branchenübergreifenden Unternehmen sowie unabhängige Ratings sind zusätzliche Pluspunkte für die Investoren und ermöglichen eine Risikostreuung der Anlagesumme. Weil auf der Crowdinvesting-Plattform finteo in bereits erfolgreiche Geschäfte investiert wird, reduziert sich zudem das Risiko (im Vergleich zu StartUp-Finanzierungen). Abgerundet werden die Vorteile für Anleger mit einer vorab definierten Mittelverwendung und einem hohen Maß an Transparenz.

finteo bietet individuelle Finanzierungslösungen für Unternehmen

Insgesamt gesehen lässt sich festhalten, dass Crowdinvesting auch in der Corona-Krise eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten bieten kann. Unternehmen können unkompliziert und schnell die benötigte Unterstützung erhalten, um die nächsten Schritte zu einem nachhaltig erfolgreichen Business zu meistern.

Die Investoren können sich hingegen neue Anlagemöglichkeiten erschließen und gleichzeitig lokale Projekte fördern.

Aus diesen Gründen haben wir das neue Anlagesegment „Micro-Funding“ ausgerollt, welches ein Funding für Unternehmen bereits ab 5.000 € ermöglicht.

Sie haben Fragen zur Anmeldung auf unserer Crowdinvesting-Plattform oder zur Finanzierung Ihres Unternehmens?

Wir stehen Ihnen gerne mit einer fachkundigen und individuellen Beratung zur Seite. Rufen Sie uns zu diesem Zweck ganz einfach an oder kontaktieren Sie uns per Mail und wir kümmern uns persönlich um Ihr Anliegen.

Brauchen Sie Hilfe?

Tel. 030 827 16 18 70 oder info@finteo.de

Wir sind Montag – Freitag zwischen 10.00 – 17.00 Uhr für Sie da.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!